Weinland: Ahr

Weinland: Ahr

'Rotweinliliput', 'Tal der roten Traube', 'Schmuckkästchen des Spätburgunders'. Die Ahr trägt viele Namen. Aber immer geht es um Rotwein. Das kleine Anbaugebiet im Norden von Rheinland-Pfalz gilt heute als die Rotweinregion Deutschlands. Auf gut 550 Hektar Rebfläche wachsen Spätburgunder, die es mit deutschen und mitunter sogar mit burgundischen Burgundern aufnehmen können. Eine erstaunliche Erfolgsgeschichte, die vor rund 30 Jahren ihren Anfang nahm. Die vierte Folge der zehnteiligen Reihe 'Weinland' stellt den Weinbau an der Ahr vor. Der Film zeigt die Charakteristika der Weinlandschaft: die obere Ahr mit ihren steilen Hängen, den mittleren Flussabschnitt um Dernau, wo Anfang der 1980er Jahre eine Rotweinrevolution begann, und die untere Ahr mit ihren tiefgründigen Böden. Es geht um geografische Besonderheiten, das Klima und die Schieferböden, die für den Charakter des Ahrweines so prägend sind. Die fünfte Folge der zehnteiligen Reihe 'Weinland' zeigt 3sat am Sonntag, 10. April, um 14.00 Uhr.

Bewertung

0,0   0 Stimmen