ttt - titel thesen temperamente

ttt - titel thesen temperamente

Das Erste Live-TV Das Erste 27.08., 23:00 - 23:30 Uhr
KulturmagazinD 30 Minuten 

Geplante Themen: Ein Mann, zwei Fäuste - Bud Spencers Autobiografie Es war ein eigenwilliger Start ins Filmgeschäft: 'Sprichst Du Englisch?', 'Kannst Du reiten?', 'Hattest Du schon einmal einen Bart?', so lauteten die Fragen, die ein Regisseur dem Ex-Schwimmer Carlo Pedersoli beim Casting für einen Italo-Western stellte. Und obwohl Pedersoli auf alle Fragen beherzt mit 'Nein' antwortete, bekam er den Filmjob. Es sollten viele weitere folgen, die aus dem ehemaligen Olympioniken Pedersoli die Filmfigur Bud Spencer machten. Keiner konnte auf der Leinwand so verdammt gut prügeln, so verdammt viel essen und dabei so verdammt lustige Dinge sagen wie er. Nun erzählt Bud Spencer in seiner Autobiografie aus seinem bewegten Leben. 'ttt' trifft den Schauspieler exklusiv zum Interview in Rom. Aufklärung am Platz des Himmlischen Friedens - Deutsche Kunstausstellung der Superlative in Peking 'Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!', das war das Credo der europäischen Aufklärung. Eben diese Epoche steht jetzt im Mittelpunkt einer Kunstausstellung der Superlative - ausgerechnet am Tiananmen-Platz in Peking. Das Chinesische Nationalmuseum feiert seinen Umbau zum größten Museumsgebäude der Welt mit der Ausstellung 'Die Kunst der Aufklärung'. Auf rund 2700 Quadratmetern soll die Aufklärung verlebendigt werden, rund 600 Exponate die zentralen Ideen vermitteln. Durchgeführt wird die Ausstellung von den drei Staatlichen Museen Berlin, Dresden und München. Eröffnet wird die Schau von Außenminister Westerwelle - das Auswärtige Amt hat sie auch maßgeblich finanziert. Wohl selten hat sich die Bundesrepublik so exponiert, ein umfangreiches Begleitprogramm in Form einer Dialogreihe wurde auch aufgelegt. Doch längst nicht alle dürfen dabei auftreten: Der chinesische Künstler Ai Wei Wei etwa, der mit seiner Kunst ganz im Sinne der Aufklärung zu wirken versucht, ist auf kein offizielles Podium geladen. Und der deutsche Journalist und Sinologe Tilman Spengler hat anlässlich der Ausstellungseröffnung erst gar kein Visum für China bekommen.

Bald im TV

Jetzt Das Erste einschalten

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

4,5   4 Stimmen

Mitwirkende

  • Moderation Max Moor