Traumberuf Unternehmer - Der lange Weg zum Erfolg

Traumberuf Unternehmer - Der lange Weg zum Erfolg

Wirtschaft und KonsumDeutschland  

Bier zum Selbstbrauen, lebensrettende Luftkissen für Wassersportler oder "Qualitätslifting" für Webseiten. Welche Idee gewinnt den Deutschen Gründerpreis?

Markus Resch und Erik Hane begleiten einige der Nominierten in den Wochen vor der Preisverleihung. Bei Gesprächen mit potentiellen Kunden und Verhandlungen mit Geldgebern. Und bei ihrem Auftritt vor der Gründerpreis-Jury.

Für die meisten Gründer ist es der erste Schritt in die Selbstständigkeit. Sie wagen viel. Sie geben bisherige feste Positionen in ihrem Berufsleben auf. Oder sie werden direkt nach dem Studium ihr eigener Boss. Sie investieren Geld. Sie opfern viel Zeit für ihre Idee. Und es gibt mehr offene Fragen als Sicherheiten. Wird ihre Gründeridee funktionieren? Werden sie einen Markt für ihre Idee finden? Wird es ihnen gelingen, auch in schwierigen Zeiten mit ihrer Idee durchzustarten und ihr eigener Chef zu sein?

Mit dem Deutschen Gründerpreis zeichnen die Zeitschrift "stern", die Sparkassen, das ZDF und Porsche einmal im Jahr Unternehmen in den unterschiedlichen Phasen ihres erfolgreichen Bestehens aus vom Start-up-Unternehmen bis zum Lebenswerk - und würdigen damit beispielhafte Leistungen beim Aufbau neuer Unternehmen in Deutschland.

Der Preis in der Kategorie Lebenswerk wird auch in diesem Jahr an eine bekannte Unternehmerpersönlichkeit vergeben. Im vergangenen Jahr erhielt ihn Prof. Götz Werner (dm, Drogeriemarkt). In den Jahren davor wurden beispielsweise Dr. Martin Herrenknecht, Dr. Jürgen Heraeus oder Prof. Dr. Martin Viessmann für ihr Lebenswerk geehrt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen