Topjob - Showdown im Supermarkt

Topjob - Showdown im Supermarkt

Auch kleine Männer haben große Träume - alles nur eine Frage der Relation: Für Doug Stauber (Sean William Scott), Angestellter einer Supermarkt-Kette in Chicago, wäre es das größte Berufsglück, einen Posten als Filialleiter zu bekommen. Mit der angekündigten Eröffnung eines neuen Mega-Marktes rückt dieses Ziel in greifbare Nähe. Er bewirbt sich auf die Stelle des Leiters und sein Boss macht ihm auch große Hoffnungen auf den Job. Dem lange geplanten Hauskauf für sich und seine Frau Jen (Jenna Fischer) scheint dank der anstehenden Beförderung nichts mehr im Wege zu stehen. Dann aber taucht völlig überraschend ein neuer Mitarbeiter auf: Richard Wehlner (John C. Reilly), mit seiner Familie aus Kanada zugezogen, hat es ebenfalls auf die Stelle abgesehen. Mit seiner sympathisch-hilfsbereiten Art macht er sich bei Kunden und Kollegen schnell beliebt. Doug sieht seine Chancen massiv gefährdet. Tatsächlich verändert sich sein Status in den Worten seines Chefs von 'sicherer Gewinner' auf 'noch im Rennen'. Für den armen Doug ist das eine echte Katastrophe, denn er hat bereits den Kredit für das neue Haus aufgenommen. Anders ausgedrückt: Er braucht den Job um jeden Preis. Aber auch Richard hat nachvollziehbare Gründe, auf die Beförderung zu hoffen, und buhlt mit aller Verbissenheit um die Gunst des schmallippigen Konzernvorstands. So nimmt ein aberwitziger Kleinkrieg seinen Lauf, bei dem die beiden Männer sich in Hinterhältigkeit überbieten. Wirklich wohl fühlen sie sich nicht dabei, denn eigentlich sind Doug und Richard herzensgute Typen. Aber ihre persönlichen Umstände lassen ihnen kaum eine andere Wahl. In seinem Regiedebüt 'Topjob - Showdown im Supermarkt' führt der Drehbuchautor Steven Conrad das amerikanische 'Streben nach Glück' mit galligem Humor ad absurdum. Passend zur Wirtschaftskrise geht es in seiner Geschichte nicht mehr um eine Karriere vom Tellerwäscher zum Millionär, sondern vom Heringsbändiger zum Supermarktleiter. Der wunderbare John C.

Bewertung

0,0   0 Stimmen