Thérèse Raquin

Thérèse Raquin

Bei den Filmfestspielen von Venedig gab es den Silbernen Bären für die beste Regie. Simone Signoret ging leer aus, dabei spielte die Charakterdarstellerin einmal mehr eindrucksvoll die Rolle der selbstbewussten Frau, die beim Versuch, die gesellschaftlichen Fesseln abzustreifen, mit dem Gesetz in Konflikt kommt.

Marcel Carné beginnt seine Filmkarriere als Kameratechniker und Assistent. Nebenbei schreibt er Filmkritiken für Pariser Zeitungen. Sein Debüt feiert er 1936 mit dem Film "Jenny". Bereits ein Jahr später gelingt ihm der Durchbruch mit "Ein sonderbarer Fall". 1945 erscheint Marcel Carnés "Kinder des Olymp", ein Meisterwerk, das die Beziehung einer Frau zu vier Männern im Pariser Theatermilieu erzählt. Ein Film, der bis heute zu den wichtigsten Werken des poetischen Realismus gehört.

Bewertung

0,0   0 Stimmen