Theater erzählt Geschichte(n)

Theater erzählt Geschichte(n)

Hundert Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges haben die Festspiele Reichenau die Uraufführung eines Auftragswerks von Nicolaus Hagg präsentiert, dem die historischen Ereignisse des Jahres 1914 zugrunde liegen. Diese "Kultur-Matinee" aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich
zeigt parallel zwei Handlungsstränge - die Vorbereitung des Attentats in Serbien und die Situation am Wiener Hof. Im Mittelpunkt stehen innere Konflikte und Entscheidungen, die letztlich zur Katastrophe führen, falsch verstandener Nationalismus, Vorurteile und Intrigen. Darüber hinaus geht der TV-Film "Theater erzählt Geschichte " aber auch auf die wichtige Rolle ein, die der Ort Reichenau im Leben der Familie Habsburg gespielt hat - daran erinnern Karl Habsburg und die heutige Besitzerin. So verbrachten sowohl der ermordete Thronfolger Franz Ferdinand als auch Kaiser Karl I. und sein hier geborener Sohn Otto viel Zeit in der "Villa Wartholz", die bis zum Jahr 1973 im Privateigentum der Habsburger blieb.

Bewertung

0,0   0 Stimmen