Terra X: Mordakte Museum

Terra X: Mordakte Museum

Hochrangige Wissenschaftler haben auf dubiosen Wegen Schädel und Skelette Eingeborener für Studien der Entwicklungsgeschichte des Menschen beschafft. Sie wollten beweisen, dass die farbigen Naturvölker nur so etwas wie Vorstufen des modernen Menschen seien. Die Dokumentation verfolgt heiße Spuren zurück bis nach Namibia, als es noch die Kolonie Deutsch-Südwest-Afrika war, und begleitet den Berliner Evolutionsforscher Dr. Matthias Glaubrecht in die Weiten Australiens auf der Suche nach Beweisen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen