Terra X: Mord am Hof des Pharao

Terra X: Mord am Hof des Pharao

Im Jahre 1156 v.Chr. geschieht in Ägypten Unvorstellbares. Mehr als zwei Dutzend Männer und Frauen aus der unmittelbaren Umgebung von Pharao Ramses III. verbünden sich, um eine der schlimmsten Straftaten zu begehen: Königsmord. So jedenfalls steht es in uralten Gerichtsakten, die auf altägyptischen Papyri überliefert sind. Unter den damals Angeklagten befand sich nicht nur eine Gemahlin des Pharao, sondern auch sein eigener Sohn. Die Geschichte ist seit langem bekannt, doch ihr Wahrheitsgehalt war bisher nicht zu beweisen, denn die vermutliche Mumie des Herrschers, die bereits Ende des 19. Jahrhunderts in einem Versteck gefunden wurde, schien äußerlich unversehrt. Jetzt hat ein ägyptisch-deutsches Forscherteam den Gerichtsfall anhand der alten Spuren unter Anwendung neuester Untersuchungstechniken noch einmal komplett neu aufgerollt. Dabei ist es den Wissenschaftlern nicht nur gelungen, die Mumie des Pharaos eindeutig zu identifizieren, sondern auch die Art seines Todes zu enträtseln. Dabei sind die Forscher einer Familientragödie auf die Spur gekommen, die mehr als nur ein Opfer forderte. 'Terra X' verfolgt die spannende Ermittlungsarbeit der Forscher, die einen seit Jahrtausenden ungelösten Fall endlich abschließen können.

Bewertung

5,0   1 Stimme