Terra X: Der Rhein - Von Malaria und Jahrtausendfluten (2/2)(Der Rhein - Von Malaria und Jahrtausendfluten (2/2))

Terra X: Der Rhein - Von Malaria und Jahrtausendfluten (2/2)(Der Rhein - Von Malaria und Jahrtausendfluten (2/2))

Bis ins 19. Jahrhundert fielen viele Rheinbewohner der Malaria zum Opfer, besonders am Oberrhein verwandelten Hochwasser die Ufergebiete immer wieder in Sümpfe. Vom Hochwasser ging am Rhein schon immer große Gefahr aus. Im Sommer 1342 kam es zur "Jahrtausendflut". Nach sintflutartigen Regenfällen überfluteten der Rhein und seine Nebenflüsse das gesamte Mittelrheintal. Der Ingenieur Johann Gottfried Tulla wollte den Rhein aus dem Griff der Natur befreien und den wilden Oberrhein bändigen. Am Ende war der Fluss begradigt und zwischen Basel und Worms um ganze 81 Kilometer kürzer.

Bewertung

0,0   0 Stimmen