Tatort: Scherbenhaufen

Tatort: Scherbenhaufen

Nur dem Zufall scheint es verdanken zu sein, dass der Stuttgarter Porzellanfabrikant Otto Imberger (Otto Mellies) bei einem Attentat mit einem Streifschuss davonkommt. Sein Chauffeur allerdings stirbt noch am Tatort. Die Kriminalkommissare Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) beginnen mit ihren Ermittlungen und rechnen jederzeit mit einem weiteren Anschlag. Um den Industriellen besser schützen zu können und einen tieferen Einblick in das Familienunternehmen zu bekommen, übernimmt Sebastian Bootz verdeckt die Rolle von Imbergers Chauffeur und Leibwächter. Ein gefährlicher Einsatz, denn sowohl die Angehörigen als auch ehemalige Angestellte zählen zum Kreis der Verdächtigen. Bald wird klar, dass verschiedenste Motive für die Tat in Frage kommen: Zum einen ist innerhalb der Familie ein Streit über die weitere Ausrichtung des Unternehmens entbrannt, zum anderen haben Entlassungen und Betriebsverlagerungen für böses Blut gesorgt. Die Stuttgarter Kommissare stehen vor schwierigen Ermittlungen, die nicht nur Unternehmer Imberger, sondern auch Kommissar Bootz in Lebensgefahr bringen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen