Tatort: Heimatfront

Tatort: Heimatfront

Während einer Kunstperformance wird die junge Viktoria Schneider erschossen. Schnell ist für die Hauptkommissare Kappl (Maximilian Brückner) und Deininger (Gregor Weber) klar, dass nur ein geübter Schütze diesen Mord begangen haben kann, denn der Schuss wurde aus weiter Entfernung abgegeben. Da die Performance sich zudem kritisch mit dem Engagement der Bundeswehr in Afghanistan auseinandersetzte, fällt der Verdacht bald auf eine Gruppe von vier traumatisierten Soldaten. Ein deutliches Indiz sind Videos von deren Therapiesitzungen, die die Künstlerin für ihre Performance benutzt hat. Somit hat jeder der vier ein Motiv. Trotzdem gestalten sich die Ermittlungen schwierig, weil die Soldaten zusammenhalten und sich gegenseitig Alibis geben. Und nicht zuletzt lösen die Ermittlungen im Soldatenmilieu auch Kontroversen zwischen den Kommissaren aus. Denn zum Bundeswehreinsatz in Afghanistan haben sie durchaus unterschiedliche Ansichten. Seit 2006 ermitteln Maximilian Brückner als Franz Kappl und Gregor Weber als Stefan Deininger in Saarbrücken, Tatort - Heimatfront ist ihr fünfter gemeinsamer Fall. Der Schwabe Kappl, der anfangs Mühe hatte sich im Saarländer Team zu behaupten, wird mittlerweile akzeptiert, doch gibt es noch immer genügend Reibungsflächen zwischen ihm und Deininger, der mit seinen unkonventionellen Ermittlungsmethoden gerne aneckt. Auch im aktuellen Fall geraten sich die beiden Kommissare wegen Meinungsverschiedenheiten in die Haare. Maximilian Brückner gab sein Kinodebüt in der Komödie Männer wie wir und wurde 2007 zum deutschen Shootingstar gewählt. Gregor Weber gehört bereits seit 2001 zum Saarbrücker Tatort-Team, damals noch als Assistent von Kommissar Max Palu. Neben der Schauspielerei hat er eine Lehre als Koch absolviert, 2009 erschien sein Buch Kochen ist Krieg. Regisseur Jochen Alexander Freydank begann seine Filmkarriere als Cutter und Regieassistent, schrieb zahlreiche Drehbücher für TV-Filme und -Serien, arbeitete als Produzent fürs Fernsehen und verfolgte parallel dazu immer auch eigene Projekte.

Bewertung

0,0   0 Stimmen