Tatort: Es ist böse

Tatort: Es ist böse

Conny Mey (Nina Kunzendorf) unterrichtet gerade Frauen in der Kunst der Selbstverteidigung, als sie von Frank Steier (Joachim Król) zu einem Tatort gerufen wird. Bei der Toten handelt es sich um die Prostituierte Ramona Förster. Am Tatort erscheint auch der Kollege Seidel (Peter Kurth), der eine neue Chance erhalten und Conny Mey und Frank Steier unterstützen soll. Seidel erfährt von dem zwielichtigen Reporter Kurt Eggers (Martin Kiefer), dass sich ein ganz ähnlicher Fall sechs Monate zuvor in Offenbach ereignet hat. Es könnte sich also um einen Serientäter handeln. Steier warnt Conny, sich mit den Morden zu beschäftigen. Er hat Angst, dass sich Conny emotional zu sehr in den Fall verrennt. Währenddessen ist diese jedoch bereits dem Exmann von Ramona Förster, der zur Tatzeit bei ihr war, auf der Spur. Alles läuft auf ihn als Täter hinaus, da geschieht ein weiterer Mord an einer Prostituierten, doch Markus Förster (Uwe Bohm) scheint ein Alibi zu haben. Während sich Steier im Präsidium mit der Fallanalyse beschäftigt, beginnt für Conny Mey ein Wettlauf mit der Zeit, der zunehmend an ihren Nerven und ihrem Selbstverständnis als Polizistin zerrt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen