Tatort: Eine ehrliche Haut

Tatort: Eine ehrliche Haut

Ein junger Mann ist ermordet worden. Scheinbar ein Routinefall für die Kommissare Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic). Als die jedoch am Tatort eintreffen, ist der Tote spurlos verschwunden. Kurz darauf taucht er wieder auf: Seine Leiche liegt auf einer Straße und soll angeblich Opfer eines Verkehrsunfalls sein, den der prominente Jungpolitiker Manfred Körner verursacht haben soll. Während die Presse den vermeintlichen Skandal weidlich ausschlachtet, verfolgen die beiden Ermittler eine Spur, die in höchste Polizeikreise der Hauptstadt führt.
'Ich bin auch gerne idealistisch und manchmal naiv, wenn ich es nicht sein sollte', begründet Heikko Deutschmann sein Interesse an der Rolle des 'Manfred Körner', der im Film Opfer einer heimtückischen Politintrige wird. Krimierfahrung konnte Deutschmann im Laufe seiner Karriere reichlich sammeln, so wirkte er in mehreren Folgen des 'Polizeiruf 110' mit. Auch das 'Tatort'-Milieu kennt der 1962 in Innsbruck geborene Schauspieler schon von seinem Einmal-Auftritt als Bremer Kommissar Henning Kraus in der 1998 ausgestrahlten Folge 'Voll ins Herz'. In einer Gastrolle ist ARD-Talkqueen Sabine Christinansen zu sehen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen