Swjatoslaw Richter spielt Mozart & Chopin

Swjatoslaw Richter spielt Mozart & Chopin

Wie keinem anderen gelingt es Swjatoslaw Richter in seiner Interpretation von Mozarts Klaviersonate in a-Moll, mit Anmut und Einfachheit die stark akzentuierten Kontraste dieses dramatischen Werkes hervorzuheben, das der Komponist einen Tag nach dem Tod seiner Mutter komponierte. Das Rezital wurde im März 1989 im Londoner Barbican Centre aufgezeichnet. Im zweiten Teil seines Konzerts interpretiert Richter die Zwölf Etüden von Chopin, deren Reihenfolge er seiner eigenen Logik folgend umstellte.

Bewertung

0,0   0 Stimmen