Stresstest für die Insel

Stresstest für die Insel

Sie kommen in Scharen auf Deutschlands größte Insel, um idyllische Tage am Strand zu genießen: Urlauber aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Berlin oder Bayern. Allein im Ostseebad Binz zählt man 2,2 Millionen Übernachtungen pro Jahr, das sind 40 Prozent der gesamten Übernachtungen auf der Insel, sieben Prozent aller Übernachtungen in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Rügen boomt - auch in diesem Sommer, trotz schlechter Witterung und Urlaubsstress. Wo so viele Menschen Erholung suchen, muss hart gearbeitet werden. In den Hotels, im Strandkorbverleih, auf dem Campingplatz wird die Arbeit zum Knochenjob. Doch auch die Urlauber müssen gute Nerven mitbringen, auch wenn viele auf der Insel nichts davon hören wollen: Rügen muss mit dem Massentourismus fertig werden. Das bedeutet schon Stress bei der Anreise, Gedrängel am Strand, kleine und große Probleme bei der Unterkunft. Ein NDR Kamerateam begleitet Urlauber auf der Insel, sieht Bernsteinsuchern über die Schulter, wirft einen Insiderblick in den Hotelbetrieb und will herausfinden, wie die Natur mit dem Massentourismus fertig wird und warum so viele Menschen Stress und Stau in Kauf nehmen, um die Schönheit dieser außergewöhnlichen Insel zu erleben.

Bewertung

0,0   0 Stimmen