Skalpell bitte - Die Herzoperation

Skalpell bitte - Die Herzoperation

2010 wurden in Deutschland rund 56.000 Bypass-Operationen am Herzen durchgeführt. Die Herz-Operation schreckt viele ab und ist dennoch fast schon Routine - spektakuläre Routine. Im August 2012 wurden einem 60-Jährigen im OP der Universitätsklinik Tübingen drei Bypässe gelegt. Das Besondere: Die insgesamt viereinhalbstündige Operation wurde unter Live-Bedingungen aufgezeichnet. Vier Kameras dokumentierten das Geschehen und übertrugen es direkt in ein eigens eingerichtetes Sendestudio im Foyer der Tübinger Uniklinik. Dr. med. Susanne Holst, bekannt aus 'Tagesthemen' und 'Ratgeber Gesundheit' im Ersten, erklärte das Geschehen und führte durch die Sendung. Zusätzlich kommentierte der Leiter der Tübinger Herzchirurgie, Professor Dr. med. Christian Schlensak, den Operationsverlauf. SWR-Wissenschaftsredakteur Dr. med. Patrick Hünerfeld berichtete derweil direkt aus dem OP-Bereich. Immer wieder kommentierten die Chirurgen selbst ihr Vorgehen und ihre Entscheidungen während der Operation. In der Reportage 'Skalpell bitte - Die Herzoperation' ist so Schritt für Schritt mitzuerleben, wie dem Patienten mit chirurgischer Präzision verstopfte Herzkranzarterien mit Bypässen überbrückt wurden - ein durch modernen Operationstechniken erstaunlich unblutiger Vorgang. Die filigrane Arbeit der Chirurgen am offenen Herzen zeigt, wie faszinierend es ist, das Funktionieren des Körpers auf so unmittelbare Weise kennenzulernen. Im Anschluss, um 21.45 Uhr, begleitet die Reportage 'Skalpell bitte' den Genesungsverlauf des Patienten nach der Operation.

Bewertung

0,0   0 Stimmen