Sibelius, Symphonien Nr. 6 & 7

Sibelius, Symphonien Nr. 6 & 7

Klassische MusikGB  

Jean Sibelius (1865-1957): Symphonie Nr. 6 d-Moll op. 104 - Symphonie Nr. 7 C-Dur op. 105. Berliner Philharmoniker, Leitung: Simon Rattle. Aufgenommen im Barbican Centre, London. Sibelius ist der bedeutendste Symphoniker Finnlands. Beeinflußt von der deutschen und russischen Romantik, der finnischen Mythologie und den Strömungen national geprägter europäischer Musik, schrieb er zahlreiche Orchesterwerke, darunter sieben Symphonien. Ihre großzügige Anlage erinnert an die Weite der finnischen Landschaft. Oft schildern sie, wie Sibelius die Natur betrachtete, die ihm heilig war. Die Sechste Symphonie, 1923 in Helsinki uraufgeführt, entstand über einen Zeitraum von fünf Jahren und spiegelt die erfindungsreiche Auseinandersetzung des Meisters mit der symphonischen Tradition wider. Die Siebte Symphonie, 1924 in Stockholm uraufgeführt, ist in einem Satz durchkomponiert und stellt somit die Vollendung der Bestrebungen Sibelius' dar, eine zyklisch komprimierte symphonische Form zu entwickeln.

Bewertung

0,0   0 Stimmen