Sagen Sie mal "A"!

Sagen Sie mal "A"!

Boris und Dimitri Pizarnik sind Brüder und unzertrennlich, so unterschiedlich sie auch sind. Sie leben im selben Haus und arbeiten gemeinsam als Ärzte in einer Praxis im chinesischen Viertel von Paris. Selbst ihre Sprechstunden halten sie zu zweit ab. Eine ihrer Patientinnen ist Alice, die an Diabetes leidet und oft alleine zu Hause ist, da ihre alleinerziehende Mutter Judith bis spät nachts arbeitet.

Als Boris diese eines Nachts zufällig trifft, lädt er sie zum Essen ein - und gesteht ihr kurz darauf seine Liebe. Auch Dimitri ist der hübschen Frau inzwischen begegnet und ist nach einem kurzen Plausch schon von ihr angetan. "Ich bin verliebt", gesteht er Boris am nächsten Tag und bittet seinen Bruder, ihn zu Judiths Wohnung zu begleiten. Boris schleppt sich verdrossen bis zu dem Gebäude und wartet ungeduldig vor der Tür, während Dimitri Judith eine Liebeserklärung macht - doch die zeigt ihm die kalte Schulter.

In den folgenden Tagen nimmt Boris in der Praxis einen Anruf Judiths entgegen: Alice liegt in der Notaufnahme, ihr Zustand hat sich verschlechtert. Ohne seinen Bruder fährt er eilig ins Krankenhaus, um nach Alice zu sehen, und steht Judith bei. Bevor sie sich verabschieden, küsst sie ihn. Eine Zeit lang sieht es so aus, als könnten die beiden glücklich werden; sogar Dimitri nimmt die Neuigkeit gefasst auf. Doch dann taucht plötzlich Alices Vater Max wieder auf und bringt alles durcheinander ...

Bewertung

0,0   0 Stimmen