Rockpalast: the National

Rockpalast: the National

Aufzeichnung vom 14.08.2010 Fünf Alben haben The National mittlerweile aufgenommen. Der Erfolg kam allerdings erst 2005 mit ihrer dritten Platte 'Alligator'. Und auch da kam er nicht sofort, sondern ließ verdammt lange auf sich warten: Trotz hervorragender Kritiken dauerte es fast ein halbes Jahr, bis sich die Qualität der Songs auch beim Publikum durchsetzte und schließlich auch zum Kauf des Albums animierte. Erklären lässt sich das vielleicht damit, dass The National Songs schreiben, die kein Hit-Potenzial zu besitzen scheinen. Zwar sind ihre Kompositionen nicht vordergründig catchy, dafür entfalten sie einen solchen Sog, dass man sich ihrer düster-kraftvollen Ausstrahlung ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr entziehen kann. The National bleiben ihrem melancholisch-sehnsuchtsvollen Stil treu, ohne sich zu wiederholen. Ihren Fans bieten sie mit jeder Platte genau das, was sie erwarten - zusammen mit allem, von dem sie bisher noch gar nicht wussten wie sehr sie es bisher vermisst haben. Einsfestival zeigt einen Auftritt dieser einzigartigen Band beim Haldern Pop Festival 2010, der mit einer Akustikversion vor kleinem Publikum am Seeufer eingeleitet wird - ein wirklich wunderbarer Traum voll von großer Musik. Tracklist: Vorab: Eine kurze Akustikversion von 'Anyone's Ghost' am Seeufer vor einer kleinen Zuschauergruppe 1. Afraid Of Everyone 2. Mistaken For Strangers 3. Anyone's Ghost 4. Abel 5. Apartment Story 6. Sorrow 7. England 8. Fake Empire 9. Mr. November 10. Runaway 11. Terrible Love 12.

Bewertung

0,0   0 Stimmen