Reisewege Deutschland

Reisewege Deutschland

Dem Himmel entgegen schweben, sicher getragen von der besonderen Thermik der bayerischen Voralpen: Die Gleitschirmflieger wissen, warum sie in Scharen hierher kommen. Wie die Besucher, die sicheren Boden unter den Füßen haben, genießen sie die Aussicht vom 1.731 Meter hohen Herzogstand.
Der Herzogstand eröffnet ein einmaliges Panorama auf die alpine Seenlandschaft mit Kochel-, Walchen- und dem Staffelsee. Die beeindruckende Aussicht haben sich auch die früheren Herren der Berge und Seen nicht entgehen lassen - der Herzogstand trägt seinen Namen schließlich nicht von ungefähr. Seit dem 16. Jahrhundert war der Berg Jagdrevier der bayerischen Herzöge. Auch der schwermütige König Ludwig II. fand in dieser abgelegenen Bergwelt einen Zufluchtsort.
Die einzigartige Schönheit der Landschaft hat Künstler angezogen, die zu den bedeutendsten des 20. Jahrhunderts gehören, u. a. Gabriele Münter, Wassily Kandinsky und Franz Marc. Das einfache bäuerliche Leben fand Niederschlag in ihren Werken und inspirierte sie zu einem neuen expressiven Malstil. Das Gegenständliche löste sich auf in Formen, Linien und Farben. Aus dieser fruchtbaren Zusammenarbeit entwickelten Marc und Kandinsky eine der wichtigsten Schriften für die Kunst des 20. Jahrhunderts: "Der Blaue Reiter"

Bewertung

0,0   0 Stimmen