Red Dog - Ein Held auf vier Pfoten

Red Dog - Ein Held auf vier Pfoten

Australien, Ende der 70er Jahre. Der junge Trucker Tom (Luke Ford) glaubt zunächst, Zeuge eines Verbrechens zu werden, als er in dem Wüstenstädtchen Dampier aus dem Hinterzimmer einer Bar verdächtige Geräusche hört. Tatsächlich aber mühen sich dort mehrere gestandene Männer mit der Aufgabe, einen sterbenden Hund von seinem Leid zu befreien. Sie bringen es nicht übers Herz, das anmutige Tier zu töten. Stattdessen setzen sie sich mit dem verwunderten Tom an die Bar und erzählen ihm die erstaunliche Geschichte von 'Red Dog' und wie er fast allen Einwohnern von Dampier ein unersetzlicher Freund wurde. Viele Jahre zuvor kam der herrenlose Hund durch reinen Zufall in die kleine Bergarbeiterstadt, nachdem er es sich im Auto eines Pärchens bequem gemacht hatte. Wegen der rötlichen Farbe seines Fells tauften die beiden ihn auf den Namen Red Dog. In Dampier gewann der Hund durch sein sympathisches Naturell schnell das Vertrauen der Einwohner, vorwiegend raubeinige Bergleute. Dem quirligen Italiener Vanno (Arthur Angel) verhalf er zur Liebe seines Lebens; dem melancholischen Jocko (Rohan Nichol), der Frau und Kind verlor, schenkte er neuen Lebensmut. Auch der grantige Peeto (John Batchelor) entwickelte eine ganz besondere Beziehung zu dem freundlichen Vierbeiner: In dessen Gesellschaft hatte der muskulöse Kerl keine Hemmungen, seinen heimlichen Leidenschaften, Stricken und Schnulzenmusik, zu fröhnen. Aus unterschiedlichsten Gründen wuchs Red Dog fast allen Menschen fest ans Herz und entwickelte sich zu einer Art guter Seele des Ortes. In dem Busfahrer John (Josh Lucas) fand das Tier schließlich auch ein Herrchen. Die beiden standen sich in heiklen Situationen bei, denn so sehr Red Dog von den meisten Menschen geliebt wurde, so sehr hassten ihn manch andere. Auch als John sich in die Sekretärin Nancy (Rachael Taylor) verliebte, änderte das nichts an der besonderen Freundschaft der beiden. Bis ein tragischer Schicksalsschlag alles veränderte. Die Geschichte des anrührenden Familienfilms 'Red Dog' wurde von der wahren Begebenheit eines herrenlosen Hundes inspiriert, der in 1970er Jahren in Australien Berühmtheit erlangte: Der 'echte' Red Dog hatte sogar ein eigenes Bankkonto und war Mitglied der lokalen Gewerkschaft. Nach seinem Tod stellte man in dem Ort Dampier eine Bronzestatue zu seinem Gedenken auf. An den Kinokassen war 'Red Dog' der erfolgreichste australische Film des Jahres 2011, er gehört bis heute zu den zehn erfolgreichsten Filmen aller Zeiten aus Down Under. Vom Australien Film Institute wurde er als Bester Film des Jahres ausgezeichnet.

Bewertung

0,0   0 Stimmen