Quarks: Explosives Erbe: Blindgänger unter unseren Füßen

Quarks: Explosives Erbe: Blindgänger unter unseren Füßen

ONE Live-TV ONE 22.09., 11:55 - 12:40 Uhr
Infomagazin 201945 Minuten 

Rund 1,3 Millionen Tonnen Bomben warfen die Alliierten im Zweiten Weltkrieg über Deutschland ab. Viele sind damals nicht explodiert und schlummern bis heute unter der Erde. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht wieder ein explosiver Blindgänger gefunden wird. Sie zu entschärfen und zu beseitigen, ist Aufgabe der Kampfmittelräumer. Quarks hat die Männer bei ihrer gefährlichen Arbeit begleitet.

Die größte Gefahr geht von Bomben mit chemischen Langzeitzündern aus. Sie sind 74 Jahre nach Kriegsende in einem so schlechten Zustand, dass sie sogar spontan explodieren können. Erst im Juni 2019 kam es zu einer solchen Selbstdetonation eines Blindgängers, der seit über 70 Jahren bei Limburg unter einer Wiese lag. Er hinterließ einen 10 Meter großen Krater. Verletzt wurde zum Glück niemand. Auch die Bombe, mit der es die Kampfmittelräumer im Mai 2019 in Bochum zu tun hatten, war mit einem solchen Zünder ausgestattet. Eine Entschärfung erschien zu gefährlich, deshalb musste der Blindgänger gesprengt werden.

Wie viele Blindgänger schlummern noch unter unseren Füßen? Wie wird nach ihnen gesucht und wie gefährlich sind sie? Quarks erzählt die Geschichte von Tomas Hauschild, der als Kampfmittelräumer bei einem Einsatz in Göttingen lebensgefährlich verletzt wurde. Außerdem besucht Quarks die Stadt Oranienburg. Hier vermuten Fachleute mehr als 300 Bomben mit Langzeitzündern im Untergrund. Eine tickende Zeitbombe, befürchten die Verantwortlichen!

Bald im TV

Jetzt ONE einschalten

ONE

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Mitwirkende

  • Moderation Ralph Caspers