Quarks extra

Quarks extra

Die "Quarks"-Redaktion des WDR schaut genau hin und fragt: "Was blüht, singt und schwimmt denn da?" Am 18. und 19. Juni bringt "Quark extra" eine 24-Stunden-Aktion anlässlich des Tags der Artenvielfalt.
Hauptschauplatz dieser 24-Stunden-"Natur-Inventur" ist in diesem Jahr WDR-Sendegebiet: die Bergischen Heideterrassen - ein etwa 50 km langer aber nur wenige Kilometer breiter Verbund von Naturschutzgebieten von der Ruhr bis zur Sieg. Eine Nacht und einen Tag lang durchstöbern "Quarks extra" und eine Hundertschaft von Professoren und Amateuren Land, Wasser und Luft. Bei der Aktion wollen sie erforschen, wie gut sich Tiere und Pflanzen in einer auf den ersten Blick zersiedelten Landschaft einen Weg bahnen können.
Für "Quarks extra" begleiten Burkhardt Weiß und weitere Reporter diese Artenvielfalts-Aktion und zeigen, dass ein Spaziergang durch den heimischen Mischwald so aufregend sein kann wie eine Expedition an den Amazonas.

Bewertung

0,0   0 Stimmen