Preis des Verlangens

Preis des Verlangens

Der berühmte Romanautor Daniel Boltanski beginnt hinter dem Rücken seiner Frau Nicoletta eine Affäre mit der verführerischen Mila, der Braut seines Stiefsohnes. Als Daniel kurz darauf kompromittierende Fotos erhält, wird er von den Dämonen seiner literarischen Vergangenheit eingeholt: Die Erpresser drohen damit, das Geheimnis um seinen berühmten Debütroman zu lüften, der offenbar von Daniels verstorbenem Jugendfreund geschrieben wurde. Die Suche nach den Erpressern führt den Schriftsteller zurück in die polnische Heimat, wo er sich seiner dunklen Vergangenheit stellt. 'Preis des Verlangens' ist ein stimmungsvoller Erotik-Thriller mit Daniel Auteuil, Greta Scacchi und Anna Mouglalis in den Hauptrollen. * Der geheimnisumwitterte Schriftsteller Daniel Boltanski (Daniel Auteuil) hat zwei Obsessionen: Er legt großen Wert auf Anonymität und schreibt nur unter dem sorgsam gehüteten Pseudonym Serge Novak. Außerdem hat der gut aussehende Lebemann, trotz aller Liebe zu seiner Gattin Nicoletta (Greta Scacchi), immer wieder Affären mit erheblich jüngeren Frauen. Auf dem Weg zur Hochzeit seines Stiefsohnes Fabrizio (Giorgio Lupano) erliegt Daniel wieder einmal der Versuchung, diesmal in Gestalt des liebreizenden Models Mila (Anna Mouglalis). Bei der Trauzeremonie am nächsten Tag, staunt er nicht schlecht: Mila ist die Braut seines Stiefsohnes. Daniel will die Affäre beenden, doch Mila schafft es immer wieder, ihn um den Finger zu wickeln. Brenzlig wird es, als Daniel kompromittierende Fotos zugeschickt bekommt. Unbekannte Erpresser fordern eine hohe Geldsumme und drohen damit, das Geheimnis seines literarischen Erfolges zu lüften: Der große Debütroman 'Die Winterreise', der Daniel einst über Nacht weltberühmt machte, stammt offenbar aus der Feder seines besten Freundes, welcher vor 25 Jahren Selbstmord beging. Das Gerücht verbreitet sich wie ein Lauffeuer: Daniels guter Ruf als Autor ist dahin, auch seine Frau wendet sich angewidert von ihm ab, nachdem sie hinter seine Affären gekommen ist.

Bewertung

0,0   0 Stimmen