planet e.: Wintertraum aus Schneekanonen

planet e.: Wintertraum aus Schneekanonen

Noch scheint es, als habe der Winter Deutschland fest im Griff, doch das ewige Eis wird vergänglich: Gletscher schmelzen dahin, Schnee fällt immer öfter nur noch in größeren Höhenlagen. Zudem suchen auf einmal verheerende Bergrutsche und Lawinen Gebiete heim, in denen sich der Mensch in den letzten 100 Jahren absolut sicher wähnte. Mit dem Klimawandel geraten die Alpen unweigerlich in Bewegung. Während sich die Lufttemperatur bislang weltweit im Durchschnitt um 0,6 Grad Celsius erwärmt hat, ist im Alpenraum der Anstieg der durchschnittlichen Jahrestemperatur deutlich höher. Damit stehen auch Wintersportgebiete vor einem Dilemma: ohne Schnee keine Einnahmen. Deshalb wird die weiße Pracht zunehmend mit Kunstschnee erzeugt. Kritiker befürchten, dass damit nicht nur die Umwelt geschädigt, sondern die globale Erwärmung durch den enormen Energieverbrauch auch noch zusätzlich angeheizt wird. In der Bergwelt regt sich Widerstand. Es sind Menschen auf den Plan getreten, die die Wildnis der Alpen bewahren und nachhaltige Anpassungsstrategien entwickeln wollen. Ihre Lösungsansätze müssen jedoch gegensätzliche Interessen unter einen Hut bringen: Wie lassen sich Naturschutz, Sicherheit und Tourismus vereinbaren?

Bewertung

0,0   0 Stimmen