Place Vendôme - Heiße Diamanten

Place Vendôme - Heiße Diamanten

PsychokrimiF / CH  

Vincent Malivert ist Inhaber eines exklusiven Juweliergeschäftes am Place Vendôme in Paris. Er steckt jedoch in einer finanziellen Krise. Ehemalige Geschäftspartner werfen ihm seinen Handel mit gestohlenen Diamanten vor. Als Vincent klar wird, dass er vor dem beruflichen und persönlichen Ruin steht, bringt er sich um. Seine Frau Marianne wird dadurch aus ihrem lethargischen Leben gerissen, das sie wegen ihrer Alkoholsucht und ihren Depressionen bisher meist in einem teuren Privatsanatorium verbracht hat. Sie war früher selbst eine passionierte Juwelen-Händlerin und übernimmt gegen den Willen ihres Schwagers Eric das Geschäft. Rasch erkennt sie die heikle Lage. Um an Geld zu kommen, will Marianne sieben kostbare Roh-Diamanten verkaufen, die Vincent ihr hinterließ. Sie reist quer durch Europa, doch niemand möchte die offensichtlich gestohlene Ware haben. Dafür interessieren sich zwielichtige Kunden für die Steine. Marianne ist unversehens in den Machtkampf zwischen dem Diamantenkartell und der russischen Mafia geraten. Sie ahnt nicht, dass ihr charmanter Verehrer Jean-Pierre als Spion auf sie angesetzt wurde. Hingegen misstraut sie der jungen und ehrgeizigen Verkäuferin Nathalie, der Geliebten ihres verstorbenen Mannes. Wie Nathalie war auch Marianne einst von der exklusiven und verschworenen Welt des Diamantenhandels so fasziniert, dass sie zur Komplizin des berüchtigten Juwelendiebs Battistelli wurde. Mit ihm hat sie freilich noch eine offene Rechnung zu begleichen, weil er sie vor zwanzig Jahren skrupellos in eine Falle laufen ließ. Das Kartell will ihr die gestohlenen Steine überlassen, wenn sie Battistelli in eine Falle lockt. Marianne ist erfüllt von Wut und Melancholie, doch ihr Wiedersehen mit dem reumütigen Ex-Liebhaber verläuft ganz anders, als geplant.

Bewertung

0,0   0 Stimmen