Jenseits von Afrika - Out of Africa

Jenseits von Afrika - Out of Africa

Europa 1914: Der Kontinent steht kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Die junge Dänin Karen Tania Dinesen hat ihren Cousin Bror Blixen geheiratet und wandert mit ihm nach Kenia aus, um dort eine Farm zu gründen. Bror ist jedoch weder an seiner Kaffeeplantage noch an seiner Gattin interessiert und widmet sich ganz seiner Jagdleidenschaft - und anderen Frauen. Deshalb steckt Karen ihre Energie nicht nur in ihre Schriftstellerei und die medizinische Betreuung der Eingeborenen, sondern vor allem in die Arbeit auf der Farm. Als sie sich wegen einer Syphiliserkrankung, die sie ihrem Mann zu verdanken hat, in Dänemark behandeln lassen muss, ist sie von Afrika und seinen Landschaften schon so fasziniert, dass sie sofort nach ihrer Genesung auf die Farm zurückkehrt. Wieder in Afrika, verlangt Karen von ihrem Mann, dass er die Plantage verlässt. Noch entschlossener als zuvor organisiert sie fortan die Arbeit auf der Farm und errichtet sogar eine Schule für die Kinder der Eingeborenen. Dadurch lernt sie den Großwildjäger Denys Finch Hatton kennen, der ihr Afrika von seinem Flugzeug aus zeigt. Kurz darauf lädt Hatton sie nicht nur zu Ausflügen ein, sondern bringt auch all sein Hab und Gut zu ihr, um von seinen Reisen immer wieder zu ihr zurückzukehren. Doch auch Hatton ist nicht für eine feste Partnerschaft geboren und befürchtet schon bald, von Karen vereinnahmt zu werden. Nach einem heftigen Streit scheint die Beziehung der beiden beendet. Als der Krieg ausbricht, beweist Karen ihre enorme Tatkraft: Sie organisiert einen wochenlangen Treck durch Kenia, der Truppen mit Nachschub versorgen soll, und avanciert zur außergewöhnlichsten Frau der Kolonie. Unterdessen fallen die Kaffeepreise immer weiter, und als ihre Farm auch noch in Flammen aufgeht, ist Karen vollends ruiniert. Da taucht Finch Hatton wieder auf und deutet an, seine Vorbehalte gegen eine feste Partnerschaft aufgeben zu wollen. Doch bevor er sein Versprechen, mit ihr das Land zu verlassen, einlösen kann, stürzt er mit seinem Flugzeug ab ...

Bewertung

0,0   0 Stimmen