Österreich II: Zeit der Generäle

Österreich II: Zeit der Generäle

Im September 1945 wird in Wien von den Siegermächten der Alliierte Rat eingesetzt, er soll Österreich regieren. Der Alliierte Rat besteht aus den militärischen Oberbefehlshabern der vier Besatzungsmächte. Es ist die Zeit der Generale, denn nicht Politiker und auch nicht Diplomaten üben nun Regierungsgewalt in Österreich aus, sondern Militärs. Die von den Sowjets eingesetzte Renner-Regierung wird von den West-Alliierten zwar zur Kenntnis genommen, aber nicht anerkannt. Nichts mehr kann in Österreich entschieden werden ohne die Zustimmung der Generäle. Alle Rundfunkstationen im Lande sind den Besatzungsmächten unterstellt. Jede Macht gibt ihre eigenen Zeitungen heraus - österreichische Zeitungen unterstehen der vielfachen Zensur, alle Telefongespräche werden abgehört, alle Briefe geöffnet. Die Österreicher verstehen es dennoch, durch die Lücken dieses vierfachen Netzes zu schlüpfen. Und die Generäle müssen erkennen, dass sie das Land ohne die Österreicher nicht werden regieren können.

Bewertung

0,0   0 Stimmen