Österreich II: Auf dem Weg nach Europa

Österreich II: Auf dem Weg nach Europa

Am 28. September 1983 verabschiedet sich Bruno Kreisky in einer bewegenden Abschiedsrede vom Nationalrat, dem er seit fast 30 Jahren angehörte. Im Mai desselben Jahres hat er sein Amt als Bundeskanzler zurückgelegt. Eine politische Ära geht zu Ende. Österreich strebt einen neuen Platz an in einem Europa, dessen Teilung durch den Fall des Eisernen Vorhangs 1989 zu Ende geht. Am 1. Jänner 1995 ist es soweit, Österreich wird Mitglied der Europäischen Union. Doch bis dahin müssen noch einige große Konflikte überstanden werden. Skandale erschüttern das Land - Lucona, Weinskandal und ganz besonders die Affäre Waldheim bringen Österreich in die Schlagzeilen. Durch Waldheim wird das Land mit aller Wucht mit der nicht aufgearbeiteten NS-Vergangenheit konfrontiert. Dem Land wird mangelnde Distanz zum braunen Gedankengut vorgeworden, dazu trägt auch der rasante Aufstieg eines sehr kontroversiellen Politikers bei - jener Jörg Haiders. Die Folge 32 von Österreich II beschreibt Österreichs turbulenten Weg vom Ende der Ära Kreisky bis zum EU-Beitritt. Eine Zeit, die geprägt ist von der Konfrontation mit der Vergangenheit und von einem Neuanfang innerhalb der Gemeinschaft Europas.

Bewertung

0,0   0 Stimmen