Offset

Offset

DramaD / F / R / CH  

Szenenbild: Urs Beuer Schnitt: Gisele Rapp-Melcher Der junge deutsche Ingenieur Stefan betreut die Installation einer Offsetmaschine für eine Druckerei in Bukarest. Dabei hat er sich in die reizvolle Dolmetscherin Brindusa verliebt, die Sekretärin des Druckereibesitzers Iorga. Seit einigen Wochen sind die beiden Frischverliebten ein Paar und wollen nun nach Deutschland gehen, aber vorher noch in Bukarest heiraten. Als Iorga von der Hochzeit erfährt, kann er es nicht ertragen, seine ehemalige Geliebte an den deutschen Eindringling zu verlieren. Er ist verletzt und will Brindusa unbedingt wieder zurückgewinnen. Mit allen Mitteln versucht er, die Hochzeit zu verhindern, sabotiert Stefans Arbeit, provoziert den jungen Mann und bietet ihm sogar Geld an, wenn er verschwindet. Brindusa ahnt, dass Iorga vor keiner Intrige zurückschrecken wird. Doch ihre Versuche, ihn zu befrieden, schlagen fehl. Dabei zeigt sich allerdings, dass ihre eigenen Gefühle weniger eindeutig sind, als sie vor sich selbst oder anderen zugeben will. Schon gar nicht vor Stefan, der glücklicherweise mit der Ankunft seiner Eltern und seiner Schwester beschäftigt ist. Zumal diese sich in der Welt der neuen rumänischen Verwandtschaft gar nicht zurechtfinden und von einem Missverständnis ins nächste stolpern. Während Stefan versucht zu vermitteln, ringt Brindusa mit sich und der Vergangenheit und Iorga verliert vor Eifersucht die Kontrolle über sich. Als Iorga mit seinen Kumpanen überraschend bei der Hochzeit auftaucht, wird die Situation aberwitzig. Der deutsche Regisseur Didi Danquart und die beiden rumänischen Drehbuchautoren Cristi Puiu und Razvan Radulescu erzählen in 'Offset' eine Geschichte von Liebe und Eifersucht, die grundiert ist von den unterschiedlichen kulturellen Erfahrungen der Protagonisten. Alexandra Maria Lara drehte für 'Offset' in ihrer rumänischen Heimat, gemeinsam mit ihrem Vater und dem rumänischen Star Razvan Vasilescu sowie mit Felix Klare in seiner ersten Kinohauptrolle.

Bewertung

0,0   0 Stimmen