Nicht Himmel, nicht Hölle

Nicht Himmel, nicht Hölle

Der Film porträtiert den Alltag dreier Kubaner: eines kommunistischen Landarztes, einer Sängerin in einer Frauenband und eines Kleinunternehmers, dessen Lebensgrundlage ein 50 Jahre alter Laster aus Amerika ist.Glaubt man der staatlichen Propaganda, dann müssten in Kuba alle Menschen glücklich sein - schließlich leben sie ja im Sozialismus. Auch mancher Tourist aus Europa hält Kuba für einen Ort ewiger Glückseligkeit: schöne Frauen, nostalgische Straßenkreuzer und der morbide Charme Havannas.Fragt man schließlich einen konservativen Amerikaner, wird er wohl sagen, Kuba -das sei Armut und Diktatur. Was aber ist die Wirklichkeit jenseits der Klischees? Fazit des Films ist gleichsam sein Titel: Kuba ist nicht der Himmel, aber die Hölle ist es auch nicht.

Bewertung

0,0   0 Stimmen