Neusser Bürgerschützenfest 2015

Neusser Bürgerschützenfest 2015

Schützenfest und Kirmes - in Neuss ist das eins, dann wird fünf Tage lang gefeiert. Ab Freitag geht's schon auf den Rummel. Samstagmittag, mit dem Glockenschlag zwölf, wird das Schützenfest ganz offiziell eröffnet - mit Glockengeläut und Fahnenhissen auf dem Quirinusmünster. Abends gibt's den Fackelzug - und sonntags dann die große Parade zu Ehren von "Majestät" - denn so wird in Neuss der Schützenkönig genannt.

Über 7.500 Schützen und Musiker ziehen am Sonntagmittag über den Markt an ihrem König vorbei, allen voran die Sappeure. Dann folgen die weiteren Korps. Höhepunkte sind immer die Fahnenschwenker und natürlich die Hönesse, wenn sie mit ihren Blumenhörnern im Kreis über den Markt ziehen. Nach der Artillerie mit Kutsche, Kaltblütern und der "dicken Berta", ihrer Kanone, beenden die Reiter die Parade, die das Publikum auf den Tribünen auf dem Markt verfolgt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen