Neujahrskonzert 2016 aus dem Teatro La Fenice

Neujahrskonzert 2016 aus dem Teatro La Fenice

Das Gran Teatro La Fenice di Venezia, ab 1790 unter der Leitung des Architekten Gian Antonio Selva im klassizistischen Stil erbaut und im Jahr 1792 eröffnet, ist eines der schönsten und bedeutendsten Opernhäuser Europas. Hier findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Neujahrskonzert statt, dessen 2. Teil im Fernsehen übertragen wird und mit Tanzeinlagen ergänzt wird.
Nadine Sierra gewann als 20jährige die Metropolitan Opera National Auditions in New York und 2013 den 1. Platz & Publikumspreis beim Internationalen Gesangswettbewerb der Bertelsmann Stiftung. Zu ihren wichtigsten Engagements zählen ihr Debüt als Gilda in Rigoletto an der Florida Grand Opera sowie ihre Auftritte als Papagena in Mozarts Zauberflöte an der San Francisco Opera und als Tytania in Brittens A Midsummer Night's Deram an der Boston Lyric Opera. Als Gilda trat sie auch im Teatro San Carlo in Neapel auf.
Unterstützt wird sie von dem italienischen Tenor Stefano Secco, der für seine Rollen weltweit von Publikum und Kritik gefeiert wurde.
Dirigiert wurde das Neujahrskonzert 2016 von dem Amerikaner James Conlon, derzeit Musikdirektor der Los Angeles Opera, des Ravinia Festivals und des Cincinnati May Festivals. In der Vergangenheit war er u. a. Chefdirigent an der Paris National Opera und Musikdirektor des Rotterdam Philharmonic Orchestra.

Bewertung

0,0   0 Stimmen