nano

nano

SRF2 SRF2 27.01., 06:25 - 06:55 Uhr
WissenschaftsmagazinD 201935 Minuten 

Alpendämmerung

Unsere Gletscher sind nicht mehr zu retten. In 100 Jahren wird nur noch 10 Prozent übrig sein vom ehemals ewigen Eis, schätzen Glaziologen. Einige Folgen der Erderwärmung sind heute schon deutlich zu sehen. Thomas Aders und Wolfgang Wanner begleiten einen Forscher in den Permafrost und besuchen Schweizer, durch deren Dorf eine Mure geflossen ist und uralte Häuser zerstört hat.

Tauende Permafrostböden

Klimaforscher messen steigende Temperaturen in den seit Tausenden Jahren gefrorenen Permafrostböden. Der Effekt tritt nicht nur lokal, sondern global auf.

Crispr - Ohne Spuren kein Täter

Mit Crispr veränderte Pflanzen fallen ab jetzt unter die strengen Gentechnikregularien der EU. Das Urteil wird bei Naturschützern und Vertretern des ökologischen Landbaus als Sieg gefeiert. Viele sehen darin auch eine Stärkung des Verbraucherschutzes, denn immerhin wollen laut Umfragen des Bundesumweltministeriums 79 Prozent der Verbraucher keine gentechnisch veränderten Lebensmittel. Was also tun mit Obst und Gemüse, das in die EU importiert wird?

Mit Gesprächsgast: Christoph Then, Tierarzt und Biotechnologie-Experte

Bolsanaro und der Regenwald

Jüngst hat die illegale Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet wieder stark zugenommen - denn auch unter der rechtsextremen Regierung Bolsonaros bleibt der Regenwald nicht vor einem Kahlschlag verschont. Doch der Kampf kennt keine Gewinner.

Wildtierfütterung

Wie geht es eigentlich unseren Wildtieren bei diesen Schneemassen, wie wir sie seit einigen Wochen haben? Finden Sie genügend Nahrung, um zu überleben? Im Fichtelgebirge haben wir uns bei Reh und Hirsch umgeschaut, aber auch mal hinter die Kulissen geblickt. Denn Forstleute und Jäger haben nicht ganz uneigennützige Interessen, wenn es ums Füttern geht.

Bald im TV

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

4,0   4 Stimmen