Nachbarn

Nachbarn

AuslandsmagazinD  

Die Slowakei ist wie kein anderer mitteleuropäischer Staat ein Land der Burgen. Doch der Stolz der Nation ist vom Untergang bedroht. Die meisten der 100 mittelalterlichen Burgen und Schlösser rotten langsam vor sich hin. Nun ist ein einzigartiges Sanierungsprojekt angelaufen: Langzeitarbeitslose sollen die slowakischen Burgen vor dem Verfall retten. Das Arbeits- und Kulturministerium des Landes haben sich darauf verständigt, über 20 Burgen vor dem Verfall zu retten. Steine schleppen, Trümmer wegräumen und Wände bauen - die Arbeitslosen erhalten für ihren Knochenjob nur den Mindestlohn, doch besser als nur Arbeitslosengeld zu kassieren. Denn besonders im Osten des Landes gibt es kaum Jobs. Arndt Wittenberg begleitet slowakische Bauingenieure, Langzeitarbeitslose und selbst ernannte Kastellane bei ihrem Versuch, den Stolz der Slowakei zu bewahren.

Bewertung

0,0   0 Stimmen