Mutterlast - Kind und Karriere

Mutterlast - Kind und Karriere

Warum können Frauen immer noch nicht alles haben? Diese provokante Frage stellte Ann-Marie Slaughter, die ihre einflussreiche Position als außenpolitische Beraterin Hillary Clintons hinschmiss, um sich stattdessen zuhause ihren beiden Kindern und einer beschaulicheren Universitätskarriere zu widmen. Auch Sheryl Sandberg, die milliardenschwere operative Geschäftsführerin von Facebook wagt es kaum, vor anderen einzugestehen, dass sie mit ihren Kinder zu Abend isst, wenn sie um 17:30 das Büro verlässt. Dieser Film ist kein Plädoyer für Vollzeitmütter oder -väter, sondern dafür, flexiblere Rahmenbedingungen für die Bedürfnisse von Familien zu schaffen. Perfekte Terminorganisation ermöglicht noch lange nicht, dann Zeit mit den Kindern zu verbringen, wenn sie einen brauchen. Tatsächlich ist für eine Generation ausgebrannter und desillusionierter Mütter der Traum ausgeträumt von der Powerfrau, die alles lächelnd managt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen