Mulholland Drive

Mulholland Drive

StädteporträtD  

Der Mulholland Drive in Los Angeles ist keine gewöhnliche Straße, er ist wie der Sunset Boulevard ein Hollywood-Mythos. Unzählige Filme spielten hier, unzählige Stars und einflussreiche Persönlichkeiten leben hier. Hollywood-Experte Eckhart Schmidt porträtiert die Straße der Mächtigen und Reichen, der Stars und Sternchen. Zu Wort kommen in dem Dokumentarfilm unter anderem Paul Haggis, der Drehbuchautor und Regisseur von 'L.A. Crash' und der Schauspieler Jack Nicholson, selbst Anwohner des Mulholland Drive. Der Mulholland Drive ist Kult, nicht erst seit David Lynch hier seinen düsteren Kunst-Thriller 'Mulholland Drive' inszenierte und Paul Haggis sein episodisches Drama 'L.A. Crash' drehte. Der Mulholland Drive, der einen atemberaubenden Blick über Hollywood und das San-Fernando-Tal bietet, ist neben dem Sunset Boulevard die große legendäre Straße von Los Angeles. Hier wohnen Stars wie Jack Nicholson, Milliardäre haben sich auf dem einsamen Höhenzug gigantische Villen bauen lassen. In unzähligen Filmen fahren die Protagonisten die gewundene Straße entlang. Auch in der Popmusikgeschichte hat der Mulholland Drive seinen festen Platz: Michael Stipe von R.E.M. wählte für seinen 'Electrolite'-Song die mythenumrankte Straße als Schauplatz, Bob Seger erzählt in 'Hollywood Nights' eine traurige Liebesgeschichte, die sich hier abspielt, und in 'L.A. Woman' von den Doors erfährt ein Mädchen aus dem Tal hier den Blues. Aber der Mulholland Drive ist auch eine Straße des Verbrechens und der Gewalt, denn immer wieder wurden hier Mordopfer gefunden und illegale Autorennen veranstaltet, bei denen Menschen ums Leben kamen. Der Mulholland Drive wurde 1924 eröffnet und ist nach William Mulholland benannt, dem Wasserbauingenieur, der für das Aquädukt verantwortlich war, mit dem ab den 1910er-Jahren Wasser nach Los Angeles gebracht wurde und in dessen Folge die Stadt zur Boomtown wurde - eine Geschichte, die auch in Roman Polanskis Meisterwerk 'Chinatown' thematisiert wird. Eckhart Schmidts Dokumentarfilm widmet sich dem Mythos und der Geschichte des Mulholland Drives. Zu Wort kommen unter anderem der Regisseur und Drehbuchautor Paul Haggis ('L.A. Crash'), Schauspieler wie Laura Harring ('Mulholland Drive'), Autoren wie David Thomson ('Beneath Mulholland') und viele weitere Persönlichkeiten, für die der Mulholland Drive Teil der eigenen Geschichte ist.

Bewertung

0,0   0 Stimmen