Muckefuck und Bauernplätzchen

Muckefuck und Bauernplätzchen

HR Live-TV HR 19.08., 04:00 - 04:30 Uhr
Essen und Trinken30 Minuten 

Früher trank man den "Muckefuck" als preisgünstigen Ersatzkaffee. Die Hessenpark-Hausfrau Iris von Stephanitz zeigt, wie man ihn aus gerösteter Gerste braut. Er wurde auch Blümchenkaffee genannt, weil man durch das dünne Getränk oft die Blümchen des Porzellans durchschimmern sah. Angeblich soll der Muckefuck sogar gegen Magenprobleme, bei Appetitlosigkeit und Fieber helfen. Zum Muckefuck gibt es natürlich eine Keksdose voll Plätzchen, nach alten hessischen Rezepten gebacken. Im Freilichtmuseum Hessenpark werden nicht nur alte Häuser gepflegt, sondern auch die Erinnerung an gute alte Rezepte, die heute noch gefallen.

Jetzt HR einschalten

HR

Bewertung

0,0   0 Stimmen