Mit dem Zug durch St. Petersburg

Mit dem Zug durch St. Petersburg

Sankt Petersburg, ehemals Leningrad, ist eine Stadt der Superlative, auch in Bezug auf die Eisenbahn und deren Geschichte. Fünf Hauptstrecken führen mitten in die Innenstadt der russischen Kunst- und Kulturmetropole und verbinden Sankt Petersburg mit der ganzen Welt. Sie enden jeweils im Zentrum der Stadt in historisch und bautechnisch äußerst interessanten Kopfbahnhöfen. Am Finnischen Bahnhof beispielsweise hielt Revolutionsführer Lenin 1917 seine berühmte Rede. Noch heute steht die Lokomotive, mit der er damals vor der Polizei aus der Stadt floh, in einer riesigen Glasvitrine zur Besichtigung auf Gleis 5. Die erste russische Eisenbahnstrecke überhaupt führte von Sankt Petersburg nach Zarskoje Selo und verband die damalige Hauptstadt Russlands mit dem "Zarendorf". Nach wie vor ist die bekannte Zarenresidenz, die 1990 von der UNESCO in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen wurde, mit der Eisenbahn erreichbar.

Bewertung

0,0   0 Stimmen