Mensch, ärgere dich nicht

Mensch, ärgere dich nicht

Sein Name ist Ewald Fröhlich, doch im Alltag hat der Prokurist einer Werbeagentur zwei linke Hände und geht wegen jeder Kleinigkeit gleich in die Luft wie das sprichwörtliche HB-Männchen. Ewald Fröhlich ist der verkörperte Ärger. Als die launische Kunstfotografin Ulla Fröhlichs aufbrausendes Wesen auf einem Schnappschuss festhält, schlägt Thomas vor, Fröhlich zum Werbeträger einer Milchkampagne zu machen, und zieht damit einen millionenschweren Auftrag der Molkereien an Land. Damit der arme Fröhlich sich in Ruhe weiterärgern kann, wird ihm sein Glück verschwiegen, derweil der Agenturchef Wegmann den Armen zusätzlich ärgert, indem er ihm aufträgt, die Bilanzen zu überarbeiten. Als Fröhlichs schwatzhafte Vermieterin Elvira Kühlborn das Gerücht verbreitet, der gute Ewald habe im Lotto gewonnen, ist alle Welt plötzlich freundlich und zuvorkommend zu dem Pechvogel. Auf wundersame Weise wird Fröhlich damit jeglicher Anlass zum Ärgernis genommen. Jetzt kocht Agenturchef Wegmann vor Wut, denn nun kann Ulla keine werbewirksamen Fotos mehr von dem aufbrausenden Fröhlich schießen.
'Mensch, ärgere dich nicht' ist eine amüsante und spritzige Komödie mit einem überaus quirligen Georg Thomalla, der auf augenzwinkernde Weise eine urdeutsche Tugend veralbert.

Bewertung

0,0   0 Stimmen