Mein Zürich

Mein Zürich

Raphaela Stefandl zeigt ihr Zürich als eine Stadt der Banken, des Luxus und der Kunst, als einen Schmelztiegel vieler Nationen, als eine pulsierende und zugleich beschauliche Stadt am Fluss.
In der Reportagereihe porträtieren Korrespondenten ihre Stadt auf etwas andere Art, als man sie aus den Nachrichten kennt. Dieses Mal erkundet die Schweizerin Raphaela Stefandl die größte Stadt der Schweiz abseits touristischer Pfade.
Raphaela Stefandl besucht junge und junggebliebene Österreicherinnen und Österreicher, die ihr Glück in Zürich suchen oder längst gefunden haben. Sie zeigt kulinarische Besonderheiten wie etwa eine vegetarische Metzgerei und fragt Studenten, wie sie in der Hochpreis-Metropole finanziell über die Runden kommen. Ein Rendezvous mit dem Konzeptkünstler Dieter Meier, der mit dem Elektropop-Duo Yello internationale Bekanntheit erlangte, bringt völlig unerwartete Facetten der Geldmetropole ans Licht. Und Raphaela Stefandl führt das Publikum auf eine sommerliche Ausgehmeile mit Flair, in die sogenannten "Badi"-Bars, die Szene-Tränken in den angesagten Flussbädern entlang der Limmat.

Bewertung

0,0   0 Stimmen