Mein Prag

Mein Prag

Entdeckungstour mit dem 'göttlichen' Karl Film von Danko Handrick Er gibt der goldenen Stadt seine Stimme. Karel Gott feierte in diesem Jahr seinen 72. Geburtstag. Und wie kein anderer Künstler steht er für diese Stadt. Der Touristentest beweist es: Auf der Karlsbrücke singt sich 'Biene Maja' am besten. Doch Karel Gott führt uns durch Prag abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Karel Gott, geboren als Karel Gottar, zeigt uns Orte, ohne die aus Gottar nicht Gott geworden wäre, Sehenswürdigkeiten, die so noch keiner gesehen hat, Bühnen, auf denen er seine ersten musikalischen Gehversuche startete. Und er lässt hören, warum er für seine Tschechen immer noch der 'Mistr', also Meister, ist oder liebevoller auch 'Bozska Kaja', der 'göttliche Karl'. Karel Gott ist in Prag anders, als wir ihn in Deutschland kennen. Hier ist er nicht der Volksmusikstar, sondern hat ein breiteres Publikum. Auch Rolling-Stones-Fans können sich zu Karel Gott bekennen. Und wir sind bei ihm zu Hause. Er wohnt im Prager Stadtteil Smichov gegenüber einem Hotel. Aus einigen Zimmern des Hotels kann man in sein Haus sehen - gelegentlich werden diese Zimmer von deutschen Fans verlangt. Und vielleicht können wir hier auch ein großes Geheimnis lüften: wie aus dem eingefleischten Junggesellen Gott doch noch ein treusorgender Ehemann wurde.

Bewertung

0,0   0 Stimmen