mareTV: Der Oslofjord - Norwegens königliches Inselreich

mareTV: Der Oslofjord - Norwegens königliches Inselreich

Die Eiszeit hat in Norwegen den Oslofjord hinterlassen. Diese Wasserwelt in Südnorwegen mit einer Länge von über 100 Kilometern gilt als wichtiger Verkehrsweg und als Naherholungsgebiet. Sie bietet Arbeitsplätze, dient als Wohngebiet, ist Anglerparadies, Segelrevier und königliches Inselreich - denn die norwegische Herrscherfamilie hat dort ihren Sommersitz. Sie residiert in den Ferien auf Tjøme, einer von über 40 Inseln im Oslofjord. Viele Norweger verlegen ihren Wohnsitz im Sommer gleich ganz ans Wasser. So sieht man früh morgens Manager im feinen Nadelstreifenanzug am knatternden Außenborder mit Kurs Oslo - mit dem Boot ins Büro fahrend. Wer kein eigenes hat, ruft einfach eines der vielen Wassertaxis. Nahe der schwedischen Grenze haben sich im Oslofjord fast 300 Muschelzüchter angesiedelt. Die Miesmuscheln aus dem Oslofjord gelten als Delikatesse und werden in die ganze Welt exportiert. Die Reportage aus der Reihe „mare TV“ zeigt die Vielfalt des norwegischen Fjordlebens.

Bewertung

0,0   0 Stimmen