makro: Bella Italia?

makro: Bella Italia?

Silvio Berlusconi ist Geschichte. Die Folgen seiner Politik nicht. Italiens Wirt-schaft ist alles andere als in Bestform. Doch es sieht so aus, als würde Berlu-sconi-Nachfolger Mario Monti die Wende gelingen. Der Wirtschaftsprofessor wird vom amerikanischen Magazin 'Time' schon als 'wichtigster Mann Europas' betitelt. Ministerpräsident Monti will beweisen, dass Italien seine Schulden- und Wirtschaftskrise in den Griff bekommen kann. Dabei macht der ehemalige EU-Kommissar Tempo: Monti drückte ein Milliarden schweres Sparprogramm mit dem dramatischen Titel 'Rettet Italien' durch und verzichtete selbst auf sein Gehalt als Regierungschef. An der Börse hat die italienische Wirtschaft Vertrau-en zurückgewonnen. Damit ist schon deutlich mehr geschafft als in Griechen-land. Eine Herkulesaufgabe steht dem 68-jährigen Monti aber noch bevor: Die Lockerung des Kündigungsschutzes, damit neue Jobs entstehen - vor allem für die Jugend Italiens.

Bewertung

0,0   0 Stimmen