Maibockanstich 2016. Die Rede von Django Asül

Maibockanstich 2016. Die Rede von Django Asül

Zum neunten Mal in Folge hält Kabarettist Django die traditionelle Festrede beim Maibockanstich 2016 im Hofbräuhaus. In der bewährten Tradition des Derbleckens serviert er auch in diesem Jahr mit treffenden Pointen, scharfsinniger Satire und bitterem Ernst Politikerschelte vom Feinsten: klug, bissig, entlarvend und mit viel kabarettistischem Fingerspitzengefühl.
Der Niederbayer Django Asül setzt gewohnt bissig zum Rundumschlag an und derbleckt die versammelte bayerische Politprominenz. Er kennt die "Großkopferten" und knöpft sich genüsslich einen nach dem anderen vor. Spitzzüngig und mit viel Witz teilt er in alle politischen Richtungen aus und verschont dabei niemanden. Da muss so mancher seine Nehmerqualitäten beweisen und kräftig einstecken. Aber wie immer beim Derblecken gilt für die Politik: Lieber abgewatscht als gar nicht erwähnt werden.

Bewertung

0,0   0 Stimmen