Liebe hat zwei Gesichter

Liebe hat zwei Gesichter

RomantikkomödieUSA  

Leidenschaftlich kann sich die Literaturprofessorin Rose (Barbra Streisand) im Hörsaal über die höfische Liebe auslassen, privat sieht es für die unscheinbare Mittvierzigerin in Sachen Eros dagegen mau aus. Gerade umgekehrt geht es ihrem Kollegen, dem Mathedozenten Gregory (Jeff Bridges): Er hat die Nase voll von ständig wechselnden Affären und sucht eine Beziehung ganz ohne Sex und Liebe. Das ungleiche Paar versteht sich auf Anhieb und schließt eine Vernunftehe, die nur auf der Basis von Freundschaft und Respekt beruhen soll. Dann allerdings will Rose plötzlich mehr ...
Sängerin, Tänzerin, Regisseurin, Produzentin, Schauspielerin: Wenn die Bezeichnung 'Multitalent' angemessen ist, dann für Barbra Streisand. Gleich für ihre erste Filmrolle in 'Funny Girl' wurde die 1942 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geborene Entertainerin 1969 mit einem 'Oscar' ausgezeichnet, einen zweiten erhielt sie 1977 für den Titelsong zu 'A Star is Born'. Auch der von Streisand mit komponierte Titelsong zu 'Liebe hat zwei Gesichter' war 1997 für den 'Oscar' vorgeschlagen, eine zweite Nominierung gab's für Laureen Bacall als beste Nebendarstellerin.
Zuletzt war es ruhiger um Babra Streisand, die nach 'Liebe hat zwei Gesichter' nur noch im Hintergrund als Produzentin tätig war. Derzeit steht sie für die Komödie 'Meet the Fockers' zum ersten Mal seit acht Jahren auch wieder vor der Kamera.

Bewertung

0,0   0 Stimmen