Lichters Reise nach Schottland

Lichters Reise nach Schottland

Schottland war immer ein Traum von Horst Lichter. Wen wundert's - sieht er doch mit seiner Vorliebe für karierte Kleidungstücke, Schnurrbart und Baskenmütze aus, als käme er von dort. Die Insel Mull schien für sein Vorhaben wie geschaffen. Hier gibt es Schottland auf übersichtlichem Raum: grandiose Landschaften mit wunderschönen Küsten, Schlösser und Burgen, einen echten Clanchef, eine Hafenstadt wie aus dem Bilderbuch, Highland-Rinder und Schafe, die frei herumlaufen und vieles mehr, was es zu entdecken gibt. Die Einheimischen sind ganz besonders herzlich und gastfreundlich. Jeder kennt hier jeden, und die Nachricht, dass ein berühmter deutscher Fernsehkoch die Insel besucht, verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Jo, die Wirtin des Highland Cottage, in dem Horst Lichter wohnt, schickt ihn quer über die ganze Insel, um die Zutaten für das Abendessen zusammenzusuchen. Horst Lichter wäre nicht Horst Lichter, wenn sich aus diesen Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen nicht amüsante und spannende Geschichten ergeben würden. Und am Ende wartet sogar noch eine große Überraschung auf ihn.

Bewertung

0,0   0 Stimmen