Land und Leute

Land und Leute

ORF 2 ORF 2 17.08., 16:30 - 16:55 Uhr

Nur Gewinner: Was eine "solidarische Landwirtschaft" bringt.

Ernte und Risiko teilen - das ist das Prinzip der "solidarischen Landwirtschaft". Dabei beteiligen sich Konsumenten mit einem monatlichen Solidarbetrag an den Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs für Anbau und Produktion; im Gegenzug erhalten sie dann dafür regionale Lebensmittel.

Warum sich immer mehr Menschen dieser Idee anschließen und wie sie praktisch funktioniert, zeigt eine "Land und Leute"-Reportage aus Vorarlberg: Auf dem Biohof Kohler in Buch beispielsweise arbeiten Verbraucher am Hof mit und teilen sich später die Ernte mit der Landwirtin - unabhängig davon, ob sie gut oder schlecht ausfällt. In Hohenems wiederum hat das Projekt "Erdreich", gestartet von zwei Gemüsebauern, derzeit 20 Mitglieder - Tendenz steigend. Hier bezahlen Konsumenten monatlich zwischen 60 und 115 Euro und erhalten dafür jede Woche frisches, regionales Gemüse aus Samen, die weder genmanipuliert noch überzüchtet sind.

Weitere Themen sind:

*Holz erleben

*Linsen verarbeiten

*Fisch & Fleisch vermarkten

*Krapfen zubereiten

Bald im TV

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen