Krieg für die Umwelt: Der verzweifelte Kampf um den Amazonas

Krieg für die Umwelt: Der verzweifelte Kampf um den Amazonas

Den Amazonas retten - das ist das Ziel der 'Operation Feuerbogen'. Es ist der erste ökologische Krieg des 21. Jahrhunderts: das größte Projekt gegen illegales Abholzen im Amazonasgebiet. Die Polizei, militärische Spezialeinheiten und Umweltschützer kämpfen nun gemeinsam gegen die Holz-Mafia. Die verkauft das Tropenholz in alle Welt und macht ein Vermögen damit.Die 'Operation Feuerbogen' hat bereits illegale Sägewerke geschlossen, zahllose Kohleöfen vernichtet und Bußgelder in Millionenhöhe verhängt. Doch kann all das den Amazonas und das größte Regenwaldgebiet der Erde retten? Wie wirksam sind die Razzien, wenn nur ein paar Kilometer weiter neue Sägewerke entstehen, andere Holzfäller den Regenwald zerstören und weitere tausende Quadratkilometer Wald in Weideland verwandelt werden? Der Film begleitet die 'Operation Feuerbogen' bei ihrem Kampf gegen das illegale Abholzen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen