Knut - Ein Eisbär wird halbstark

Knut - Ein Eisbär wird halbstark

Berlins berühmtestes Zootier wäre am 5. Dezember 2012 sechs Jahre alt geworden. Der Film „Knut Ein Eisbär wird halbstark“ entstand zu seinem vierten Geburtstag und zeigt, wie aus einem putzigen Fellknäuel ein stattlicher 270-Kilo-Hüne wurde und welche Herausforderungen er auf dem Weg zum Teenager meistern musste. Die ersten Schritte lernt er mit Hilfe von Automatten, die Gewöhnung ans Wasser funktioniert per Gartenschlauch. Mit dem ersten öffentlichen Auftritt wird aus Knut ein globaler Medienstar, der Hunderttausende Besucher in den Zoo Berlin zieht. Gleichzeitig muss sich der Eisbärjunge von seinem Ziehvater abnabeln. Die Trennung vollzieht sich dramatischer als gedacht: Als Thomas Dörflein im September 2008 unerwartet stirbt, trauern Knut-Fans aus aller Welt. Der Film von Daniel Remsperger blickt auf die Marksteine in Knuts einmaliger Geschichte zurück und lässt schöne, nachdenkliche und unterhaltsame Momente Revue passieren: von der Fütterung mit Fläschchen bis zu den ersten Turtelversuchen mit Gast-Eisbärin Giovanna und weiteren, ziemlich ungewohnten Kontakten zur Damenwelt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen